Rudolf von Scheliha – ein Diplomat im Widerstand

Der Diplomat Rudolf von Scheliha wurde 1942 wegen angeblichen Landesverrats in Berlin hingerichtet. Doch Scheliha war kein Landesverräter, sondern ein Mann, der auf seine Weise gegen die nationalsozialistische Diktatur kämpfte. Erst 1995 rehabilitierte ihn das Auswärtige Amt in Berlin. Noch heute tut sich die Bundesrepublik mit dem Widerstand gegen Hitler schwer. Fast ritualmäßig wird der … weiterlesen

Stauffenberg und der 20. Juli 1944

Der 20. Juli 1944 schien in den Büros der Wehrkreiskommandos wie üblich zu verlaufen. Am späten Nachmittag trafen auf einmal Meldungen ein, die überraschten. Aus dem Allgemeinen Heeresamt in Berlin kam die Mitteilung, dass Hitler tot sei und Generalfeldmarschall von Witzleben, der seit 1942 kein Kommando mehr innehatte, den Oberbefehl über die Wehrmacht übernommen hätte: … weiterlesen