Kein deutscher Sonderweg

Michael Stürmer, Das ruhelose Reich. Deutschland 1866 – 1918, Berlin 1998 (Siedler, Deutsche Geschichte). Taschenbuchausgabe des 1983 erstmalig erschienen Werkes. 1983 legte der Erlanger Historiker Michael Stürmer eine Geschichte des Deutschen Kaiserreiches unter dem Titel „Das ruhelose Reich“ vor. Noch in den siebziger Jahren galt der Primat der Innenpolitik als herrschende Meinung unter deutschen Historikern, … WeiterlesenKein deutscher Sonderweg

Max Quarck – vom Sozialkonservatismus zur Sozialdemokratie

Kai Gniffke, Genosse Dr. Quarck. Max Quarck – Publizist, Politiker und Patriot im Kaiserreich (= Studien zur Frankfurter Geschichte, Bd. 42), Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt/Main 1999, 323 S., geb., 68 DM. Max Weber respektierte ihn, August Bebel zählte zu seinen innerparteilichen Gegnern und Wilhelm Liebknecht förderte ihn: die Rede ist von dem Sozialdemokraten Max Quarck … WeiterlesenMax Quarck – vom Sozialkonservatismus zur Sozialdemokratie

Verriet die SPD 1918 die Novemberrevolution?

1969 legte der Publizist Sebastian Haffner (1907 bis 1998) ein Buch über die Rolle der Sozialdemokraten in der Novemberrevolution 1918 vor. Schon der Titel deutete an, dass Haffner hier ein schweres Geschütz auffuhr: „Der Verrat“. 1918, so Haffners These, hätte in Deutschland eine sozialdemokratische Revolution stattgefunden, und die Mehrheitssozialdemokraten hätten sie verraten. 1920 hätte sich … WeiterlesenVerriet die SPD 1918 die Novemberrevolution?