1812: Napoleon fordert Russland heraus

Am 24. Juni 1812 fiel Napoleon mit knapp 450 000 Mann in Russland ein. Der Feldzug sollte das Zarenreich noch stärker an das französische Imperium binden. Napoleon gewann mehrere Schlachten und besetzte im September 1812 Moskau. Doch sein politisch-strategisches Ziel erreichte er nicht. Im Herbst 1812 mussten seine Truppen die russische Hauptstadt räumen und ihren … Weiterlesen1812: Napoleon fordert Russland heraus

Napoleons Herrschaft der Hundert Tage

Der Begriff „Comeback“ ist in der Regel Künstlern und Politikern vorbehalten. Im Zeitalter der dynastischen Herrscher kam es selten vor, dass ein gestürzter Monarch auf den Thron zurückehrte. Vielleicht ist es kein Zufall, dass dies ein Mann schaffte, der nicht durch Geburt einen Kaisertitel erwarb. Die Rede ist von Napoleon I. 1804 krönte er sich … WeiterlesenNapoleons Herrschaft der Hundert Tage

Stein und die Preußischen Reformen

Im Oktober 1806 wurde die preußische Armee in der Schlacht von Jena und Auerstedt von den Franzosen entscheidend besiegt. Am 25. Oktober schrieb Napoleon an seinen Bruder Joseph: „Ich habe die preußische Monarchie vernichtet; ich werde auch die Russen vernichten, wenn sie herankommen.“ Vernichtet war die preußische Monarchie nicht, aber das Königreich konnte 1807 nur … WeiterlesenStein und die Preußischen Reformen