Max Quarck – vom Sozialkonservatismus zur Sozialdemokratie

Kai Gniffke, Genosse Dr. Quarck. Max Quarck – Publizist, Politiker und Patriot im Kaiserreich (= Studien zur Frankfurter Geschichte, Bd. 42), Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt/Main 1999, 323 S., geb., 68 DM. Max Weber respektierte ihn, August Bebel zählte zu seinen innerparteilichen Gegnern und Wilhelm Liebknecht förderte ihn: die Rede ist von dem Sozialdemokraten Max Quarck … WeiterlesenMax Quarck – vom Sozialkonservatismus zur Sozialdemokratie

Die SPD im wilhelminischen Kaiserreich

Für Michael Salomo, der im baden-württembergischen Haßmersheim gezeigt hat, wie man als Sozialdemokrat Wahlen gewinnen kann. Sozialistengesetz und Erfurter Programm Die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie zwischen 1890 und 1914 ist die Geschichte einer Oppositionspartei, die immer stärker wurde. Nur bei den Reichstagswahlen 1907 musste sie einen Rückschlag hinnehmen, stellte aber fünf Jahre später erstmals die … WeiterlesenDie SPD im wilhelminischen Kaiserreich