Verfassungskonflikt in Preußen: eine Niederlage für den Liberalismus

Von 1863 bis 1866 regierte die preußische Regierung ohne einen verfassungsmäßigen Haushalt. Das Kabinett wollte das Heer vergrößern. Die Abgeordneten der preußischen Kammer hätten den zusätzlichen Ausgaben zustimmen müssen. Die liberale Mehrheit lehnte die Gesetzesvorlagen des Ministerpräsident Otto von Bismarck (siehe Foto) ab. Der preußische Ministerpräsident ließ sich davon nicht beeindrucken und setzte seine Militärpolitik … weiterlesenVerfassungskonflikt in Preußen: eine Niederlage für den Liberalismus

1914: Kein Wunder an der Marne

Manche sprachen nach dem Krieg vom „Wunder an der Marne“. Doch ein Wunder entschied nicht über den Ausgang der Schlacht. Frankreich plante die Eroberung der 1871 an Deutschland verlorenen Gebiete, während Deutschland seine strategisch ungünstige Lage in einem Mehrfrontenkrieg durch einen schnellen Erfolg im Westen ausgleichen wollte. Doch gab es für die deutsche Seite überhaupt … weiterlesen1914: Kein Wunder an der Marne