Der Reichstag und die Daily-Telegraph-Affäre

Die Daily-Telegraph-Affäre führte im November 1908 zu einer innenpolitischen Krise in Deutschland. Selten debattierte der Reichstag zwischen 1871 und 1918 so kritisch über das Staatsoberhaupt. Was war geschehen? Am 28. Oktober 1908 erschien in der englischen Tageszeitung Daily Telegraph ein Artikel, in dem sich Wilhelm II. zum deutsch-englischen Verhältnis äußerte. Er stellte sich als Freund … WeiterlesenDer Reichstag und die Daily-Telegraph-Affäre

Sozialliberal – eine verpasste Chance im Kaiserreich?

1898 äußerte der Nationalliberale Ludwig Bamberger gegenüber dem liberalen Nationalökonom Lujo Brentano die Ansicht; „es werde den Liberalen nichts übrig bleiben, als mit den Sozialdemokraten sich zu verbünden.“ Die SPD galt damals als „Bürgerschreck“. Ihre marxistischen Parolen, ihre Kampfansage an die bürgerliche Gesellschaft – zumindest auf Parteitagen vorgetragen – ließen auch viele Linksliberale an die … WeiterlesenSozialliberal – eine verpasste Chance im Kaiserreich?

Linksliberale zwischen 1918 und 1920

Die Linksliberalen versuchten zwischen 1918 und 1920, den organisierten Liberalismus zu erneuern. Eine parlamentarische Monarchie hätten viele der Republik vorgezogen. Am 9. November 1918 aber teolte Reichskanzler Prinz Max von Baden den Rücktritt des Kaisers und den Thronverzicht des Kronprinzen der Öffentlichkeit mit. Er übergab sein Amt an den Mehrheitssozialdemokraten Friedrich Ebert, dessen Partei mit … WeiterlesenLinksliberale zwischen 1918 und 1920