1981: Machtwechsel in Frankreich

1981 kam eszu einem Machtwechsel in Frankreich. Die Franzosen wählten zum ersten Mal seit 1958 einen Vertreter der Linken, François Mitterrand, in das Präsientenamt. Sozialisten, Kommunisten und die bürgerlichen Radikalen unterstützten ihn  dem man bis wenige Wochen vor dem Urnengang kaum Chancen zutraute. Zu alt, zu verbraucht – dem Amtsinhaber im Fernsehen nicht gewachsen. Doch … Weiterlesen1981: Machtwechsel in Frankreich

Sozialliberalismus in England

Der Sozialliberalismus in England war zu Beginn des 20. Jahrhunderts offen für soziale Fragen. Als Königin Viktoria 1901 starb, beherrschte das Vereinigte Königreich die Weltmeere und besaß ein sehr großes Kolonialreich. Jeder dritte Mensch auf der Erde war britischer Untertan. Auf der Insel gab es jedoch starke soziale Gegensätze. In London beispielsweise galt ein Drittel … WeiterlesenSozialliberalismus in England

Wege zum Ruhm: ein Filmklassiker

1957 drehte Stanley Kubrick mit Kirk Douglas in der Hauptrolle den Film Paths of Glory (Wege zum Ruhm). Die Dreharbeiten fanden in Süddeutschland statt. Der Film thematisiert Vorgesetztenwillkür, eine menschenverachtende Führung durch skrupellose Vorgesetzte und die Realität des Grabenkrieges zwischen 1914 und 1918. Er hätte auch in den deutschen Streitkräften spielen können. Manchmal sagt ein … WeiterlesenWege zum Ruhm: ein Filmklassiker

Salvador Allende und die Unidad Popular

Am 11. September 1973 putschte das chilenische Militär gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Salvador Allende. Allende nahm sich das Leben, als Soldaten den Präsidentschaftspalast, die Moneda, stürmte. Am 4. September 1970 hatte Salvador Allende als Kandidat des linken Parteibündnisses Unidad Popular (UP) die Präsidentschaftswahl gewonnen. Mit 36,6 % der abgegebenen Stimmen konnte er sich knapp … WeiterlesenSalvador Allende und die Unidad Popular

Italiens gescheiterte Großmachtpläne

Zwischen 1940 und 1943 scheiterten Italiens Großmachtpläne. Das Verhältnis der beiden Mächte verschlechterte sich in diesen Jahren ständig. Berlin und Rom schafften es nicht, sich auf eine gemeinsame Strategie zu einigen. Warum verlor Rom immer mehr an Einfluss? Italien wird zum deutschen Juniorpartner Italien gehörte zu den Siegermächten des Ersten Weltkrieges. Zwar vergrößerte das Land … WeiterlesenItaliens gescheiterte Großmachtpläne

Spaniens Weg zur Demokratie

Am 20. November 1975 starb in Madrid General Francisco Franco. Bis zuletzt hatte er mit diktatorischer Gewalt über Spanien geherrscht. Als neues Staatsoberhaupt und König wurde zwei Tage später Juan Carlos von Bourbon-beider Sizilien, seit 1969 offizieller Nachfolger und Kronprinz, vereidigt. Anhänger des alten Regimes erwarteten eine Fortsetzung der franquistischen Herrschaft unter veränderten Bedingungen, während … WeiterlesenSpaniens Weg zur Demokratie

Dänemarks letzter Krieg

Dänemarks letzter Krieg fand 1864 statt. Preußische und österreichische Truppen besetzten dänisches Staatsgebiet. Am 18. April stürmte eine preußische Armee die Düppeler Schanzen, eine wichtige Verteidigungsstellung der Dänen. Am 9. Mai 1864 kam es zwischen österreichischen, preußischen und dänischen Seestreitkräften zum Seegefecht vor Helgoland. Diese Daten kam man in vielen Schulbüchern nachlesen. Doch nur wenig bekannt ist, dass der dänische König im Juni 1864 die Anregung machte, Dänemark solle Teil des Deutschen Bundes werden. Ein Aufsatz über einen Krieg, der in Deutschland fast vergessen ist, aber in Dänemark heute noch als nationales Trauma gilt.

WeiterlesenDänemarks letzter Krieg