„Die Kosaken kommen“

Krieg in Ostpreußen: Zwei russische Armeen besetzten deutsches Gebiet. Für das deutsche Oberkommando war die Provinz im Osten zu Beginn des Krieges nur ein Nebenkriegsschauplatz. Eine deutsche Armee sollte so lange hinhaltenden Widerstand leisten, bis im Westen nach ungefähr sechs Wochen die Entscheidung in Frankreich gefallen wäre. Dann hätte man deutsche Truppen nach Ostpreußen verlegt, … Weiterlesen„Die Kosaken kommen“

Der Reichstag und die Daily-Telegraph-Affäre

Die Daily-Telegraph-Affäre führte im November 1908 zu einer innenpolitischen Krise in Deutschland. Selten debattierte der Reichstag zwischen 1871 und 1918 so kritisch über das Staatsoberhaupt. Was war geschehen? Am 28. Oktober 1908 erschien in der englischen Tageszeitung Daily Telegraph ein Artikel, in dem sich Wilhelm II. zum deutsch-englischen Verhältnis äußerte. Er stellte sich als Freund … WeiterlesenDer Reichstag und die Daily-Telegraph-Affäre

Der Sozialdemokrat Friedrich Ebert und die Revolution 1918/19

Friedrich Ebert leitete ab dem 9. November 1918 eine Übergangsregierung in Deutschland. In den ersten Tagen des Novembers 1918 brach die monarchische Ordnung zusammen. Arbeiter- und Soldatenräte bildeten sich in vielen Städten. Am 7. November 1918 wurde der bayerische König als erster Monarch eines Bundesstaates seines Amtes enthoben. In den nächsten Tagen dankten auch alle … WeiterlesenDer Sozialdemokrat Friedrich Ebert und die Revolution 1918/19

Sozialliberal – eine verpasste Chance im Kaiserreich?

1898 äußerte der Nationalliberale Ludwig Bamberger gegenüber dem liberalen Nationalökonom Lujo Brentano die Ansicht; „es werde den Liberalen nichts übrig bleiben, als mit den Sozialdemokraten sich zu verbünden.“ Die SPD galt damals als „Bürgerschreck“. Ihre marxistischen Parolen, ihre Kampfansage an die bürgerliche Gesellschaft – zumindest auf Parteitagen vorgetragen – ließen auch viele Linksliberale an die … WeiterlesenSozialliberal – eine verpasste Chance im Kaiserreich?

Skagerrak 1916: Die größte Seeschlacht der Geschichte seit Trafalgar

In den späten Nachmittagsstunden des 31. Mai 1916 trafen im Skagerrak, einem Seegebiet zwischen der Nordküste Dänemarks, der Südküste Norwegens und der Südwestküste Schwedens, die englische „Grand Fleet“ und die deutsche Hochseeflotte aufeinander. In den nächsten Stunden kam es zur größten Seeschlacht, die auf der Welt bis dahin stattgefunden hatte. In Deutschland spricht man von … WeiterlesenSkagerrak 1916: Die größte Seeschlacht der Geschichte seit Trafalgar

General Erich Ludendorff oder Glanz und Elend des deutschen Generalstabes

General Erich Ludendorff (1865 bis 1937, rechts auf dem Bild) gehört zu den bekanntesten Generälen des deutschen Heeres im 20. Jahrhundert. Von 1916 bis 1918 war er zusammen mit Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg in der Obersten Heeresleitung für die Führung des Krieges verantwortlich. Ludendorff lehnte einen Kompromissfrieden ab und wollte mit einem Sieg die Großmachtstellung … WeiterlesenGeneral Erich Ludendorff oder Glanz und Elend des deutschen Generalstabes

Reichskanzler Caprivi und die Politik des „Neuen Kurses“

1890 endete in Deutschland eine Epoche. Fürst Bismarck, der seit 1862 als preußischer Ministerpräsident und seit 1871 als Reichskanzler die deutsche Politik maßgeblich beeinflusst hatte, trat von seinen Ämtern zurück. Nachfolger wurde ein General: Leo von Caprivi, der bis dahin nur wenig mit Politik zu tun hatte. Wer jetzt glaubt, Wilhelm II. wollte eine Militärherrschaft … WeiterlesenReichskanzler Caprivi und die Politik des „Neuen Kurses“

Die SPD im wilhelminischen Kaiserreich

Für Michael Salomo, der im baden-württembergischen Haßmersheim gezeigt hat, wie man als Sozialdemokrat Wahlen gewinnen kann. Sozialistengesetz und Erfurter Programm Die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie zwischen 1890 und 1914 ist die Geschichte einer Oppositionspartei, die immer stärker wurde. Nur bei den Reichstagswahlen 1907 musste sie einen Rückschlag hinnehmen, stellte aber fünf Jahre später erstmals die … WeiterlesenDie SPD im wilhelminischen Kaiserreich

Die Zweite Marokkokrise

Die Zweite Marokkokrise begann am 1. Juli 1911. Vor dem marokkanischen Hafen Agadir tauchte ein deutsches Kanonenboot, der „Panther“ auf. Die Entsendung des Kriegsschiffes löste eine internationale Krise aus, deren Verlauf deutlich machte, wie isoliert das Kaiserreich in Europa war. Was ein diplomatischer Befreiungsschlag werden sollte, endete in einem außenpolitischen Katzenjammer.

WeiterlesenDie Zweite Marokkokrise