Hitlers Strategie im Herbst 1940

  Ende Juni 1940 schien Hitler auf dem Höhepunkt seiner Macht zu stehen. In wenigen Wochen war Frankreich, das zwischen den beiden Weltkriegen als stärkste Landmacht Europas galt, geschlagen. Am 1. September 1939 hatte der Zweite Weltkrieg begonnen und seitdem konnten die deutschen Truppen Polen, Dänemark, Norwegen, Holland, Belgien, Luxemburg und eben Frankreich besiegen. Lediglich … weiterlesen

Hitler, die Herrenmode und eine wichtige deutsche Mode-Denkerin

Wie konnte der NS-Forschung nur dieses Thema entgehen? Auch Prof. Guido Knopp ignorierte – meines Wissens – diese Frage. Neuerdings scheint Hitlers Kleidung manche Wissenschaftler zu interessieren. Die Kunsthistorikerin Dr. Esther Sophia Sünderhauf, Leiterin von „Parish Kostümbibliothek“ in München, beschäftigt sich mit der Garderobe Adolf Hitlers. In der Zeitschrift G/Geschichte begründete sie 2016 ihre Forschungen: … weiterlesen

Der Luftkrieg über Deutschland zwischen 1943 und 1945

Im Januar 1943 beschlossen Engländer und Amerikaner, den strategischen Bombenkrieg gegen Deutschland zu eröffnen. Die Angriffe sollten die militärische und zivile Infrastruktur zerstören und die Moral der deutschen Zivilbevölkerung untergraben. Die Reichsverteidigung wurde zu einer weiteren Front für die deutsche Luftwaffe. Während die amerikanische Luftwaffe bei Tage einflog, bombardierten die Engländer in der Nacht. Die … weiterlesen

Alfred Jodl – Hitlers Kriegstechniker

Am 1. November 2012 strahlte die ARD den Fernsehfilm „Rommel“ aus. Im Mittelpunkt standen die letzten Monate im Leben des Feldmarschalls. Erwin Rommel gehört auch heute noch zu den bekanntesten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Ein weniger gutes Image hat ein General, der im Mittelpunkt dieses Beitrages steht: Generaloberst Alfred Jodl (im folgenden … weiterlesen

Hitler und das Erdöl im Kaukasus

Im Jahr 1942 versuchte das Deutsche Reich, mit einer Offensive im Süden der Ostfront seine Herrschaft auf dem Kontinent zu festigen. Das Heer sollte die russischen Erdölvorkommen im Kaukasus erobern. Erdöl benötigte die Wehrmacht, um den Krieg gegen England, die Sowjetunion und die USA weiterführen zu können. Zum ersten Mal leitete Hitler als Oberbefehlshaber des … weiterlesen

Generalfeldmarschall Erwin Rommel in der Schlussphase des Krieges

Wie schwierig es ist, historische Persönlichkeiten einzuordnen, zeigt das Beispiel von Generalfeldmarschall Erwin Rommel (1890 bis 1944). Am 14. Oktober 1944 verübte er Selbstmord, nachdem ihm zwei Offiziere im Auftrage Hitlers vor die Wahl gestellt hatten, Gift zu nehmen oder sich vor dem „Volksgerichtshof“ in Berlin zu verantworten. Rommel entschied sich für das Gift. Nach … weiterlesen

Das persönliche Tagebuch des Generals Kreipe

„Führerlage, anschließend persönlicher Vortrag bei Hitler unter vier Augen. Ich rolle das ME 262-Problem auf und bitte um Aufhebung seines Befehls, dass der Typ nur als Blitzbomber zu bauen sei. Nach 10 Minuten unterbricht mich Hitler. In steigender Erregung werde ich abgefertigt.“ Diese Worte notierte General Werner Kreipe (Foto: Bunesarchiv Bild 183 – J 27282/CCBY-SA.30) … weiterlesen

Hitlers eleganter General

Der Zweite Weltkrieg endete in Europa am 8. Mai 1945. Nachdem die Waffen schwiegen, begann der „Kampf“ um die Deutungshoheit dieses Krieges, der Europa grundlegend verändert hatte. In Deutschland meldeten sich Militärs mit ihren Erinnerungen zu Wort. Titel wie „Verlorene Siege“ oder „Heer in Fesseln“ deuteten an, worum es den Autoren ging. Ehemalige Generäle versuchten … weiterlesen

Deutschlands engültige Niederlage

Im April 1945 brachen die deutschen Fronten endgültig zusammen. In Westdeutschland wurde eine deutsche Heeresgruppe von den Alliierten eingekesselt. Das Ruhrgebiet fiel für die deutsche Rüstungsproduktion aus. In Norddeutschland und Südwestdeutschland drangen Engländer und Amerikaner ebenfalls vor. An der Ostfront hatte die Rote Armee die Seelower Höhen kurz vor Berlin erreicht. In Ostpreußen und Schlesien … weiterlesen

Italiens gescheiterte Großmachtpläne

Italien nahm zwischen 1940 und 1943 an der Seite Deutschlands am Zweiten Weltkrieg teil. Das Verhältnis der beiden Mächte verschlechterte sich in diesen Jahren ständig. Berlin und Rom schafften es nicht, sich auf eine gemeinsame Strategie zu einigen. Warum verlor Rom immer mehr an Einfluss? Italien wird zum deutschen Juniorpartner Italien gehörte zu den Siegermächten … weiterlesen